Cohesity stellt neuen Backup-Service für Google Cloud Platform (GCP) vor

Nativ in GCP integrierte SaaS Backup- und Recovery-Lösung ermöglicht einfaches, richtlinienbasiertes Management

San Jose, USA – 10. April 2019 – Cohesity, ein führender Anbieter von hyperkonvergenten Sekundärspeicherlösungen, hat eine neue Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung vorgestellt, die Unternehmen Backup und Recovery für Anwendungen auf der Google Cloud Platform (GCP) bietet. Cohesity Cloud Backup Service for Google Cloud vermeidet die Notwendigkeit einer eigenen Backup-Software, Infrastruktur oder benutzerdefinierter Skripte. Stattdessen profitieren Kunden von Backup-SaaS-Funktionen, die einfach nutzbar sind und sich nativ in GCP integrieren.

Die jährlichen Ausgaben für Cloud-Infrastruktur-Services stiegen 2018 um 48 Prozent. Da Unternehmen immer mehr produktive Workloads in die Cloud migrieren, erwarten sie auch von Datenschutz- und Backup-Lösungen die gleiche einfache Nutzung, die sie von Public Cloud-Services wie Google Cloud gewöhnt sind. Jetzt können sie sich mit wenigen Klicks für den Cohesity Cloud Backup Service anmelden, um ihre Produktions-Workloads zu sichern und wiederherzustellen. Die Integration mit GCP ermöglicht Unternehmen ein einfacheres Management und das Einhalten kritischer Service Level Agreements (SLAs).

„Für Unternehmen, die die Cloud nutzen und die Bereitstellung von Infrastrukturen vermeiden wollen, ist die Sicherung von Cloud-nativen Workloads ein wichtiger Bestandteil der Datenschutzstrategie“, sagt Rich Sanzi, Vice President of Engineering, Google Cloud. „Integrationen mit Technologiepartnern wie Cohesity bieten einen einfachen Backup-as-a-Service für die Google Cloud, so dass sich Kunden auf das Wesentliche konzentrieren können – das Wachstum ihres Unternehmens.“

Cohesity Cloud Backup Service for Google Cloud bietet eine Reihe neuer Funktionen und Vorteile für Unternehmen. Damit können sie einfacher die Geschäfts- und Compliance-Anforderungen für das Backup erfüllen.

  • Backup und Schutz für Public Cloud Workloads auf Unternehmensebene: Die Cohesity-Snapshot-Integration mit GCP bietet ein natives Backup von Google Compute Virtual Machines mit detaillierter Suche und Wiederherstellung. Der Cohesity Cloud Backup Service ermöglicht fast sofortige Wiederherstellung zu jedem Zeitpunkt und reduziert die Vorgaben für Wiederherstellungspunkte auf wenige Minuten. Damit können Kunden die gleichen strengen Anforderungen wie mit on-Premise-Lösungen erfüllen.
  • Einfache Verwaltung: Der Cohesity Cloud Backup Service bietet ein einziges SaaS-basiertes Dashboard für alle Management-Aufgaben sowie Self-Service-Funktionen auf Basis von Benutzerrollen. Der Service ist nativ in das Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) von GCP integriert und gewährleistet, dass Nutzer nur auf die für ihren Job oder ihre Aufgabe spezifischen Ressourcen Zugriff erhalten. Cohesity reduziert zudem die Komplexität durch die Bereitstellung mit einem Klick sowie wiederverwendbare Richtlinien. Diese vermeiden die Notwendigkeit für manuelle Prozesse oder benutzerdefinierte Skripte zur Automatisierung der Backup-Planung, Durchsetzung von Aufbewahrungsrichtlinien und Konsolidierung der Backup-Aktivität.
  • Nutzungsbasierte Abrechnung: Der Cohesity Cloud Backup Service bietet nutzungsbasierte Preise, die vollständig in die GCP-Abrechnung integriert und über den GCP Marketplace verfügbar sind. Durch monatliche Umlagegebühren können Kunden Investitionen und die Komplexität der Verwaltung minimieren.

„Cohesity ist schnell zu einer bevorzugten Wahl für Kunden geworden, die ihre Cloud- und on-Premise-Workloads sichern möchten. Wir wollen es Unternehmen erleichtern, unsere innovative und effiziente Plattform zu nutzen – unabhängig davon, wo sich ihre Daten befinden“, sagt Vineet Abraham, Senior Vice President of Engineering, Cohesity. „Wir freuen uns darauf, die leistungsstarken Funktionen von GCP zu nutzen, damit Unternehmen die Herausforderungen der Mass Data Fragmentation bewältigen und den Wert ihrer Daten wirklich erhöhen können.“

„Die zunehmende Akzeptanz der Google Cloud Platform in Unternehmen ermöglicht es Service Providern, ihr Angebot um eine breite Palette von Managed und Self-Service-Optionen zu erweitern“, sagt Al Sadowski, Research Vice President, Voice of the Service Provider, 451 Research. „Durch diese Neuerung können Service Provider schlanke Managed Services für den Datenschutz auf Basis des Cohesity Cloud Backup Service für die Google Cloud Platform aufbauen.“

Cohesity auf der Google Cloud Next ’19
Cohesity wird auf der Google Cloud Next’19 im Moscone Center in San Francisco an der Breakout-Session „Solutions for Backup, Archival, and Disaster Recovery in the Cloud“ teilnehmen. Sie findet am Mittwoch, 11. April, um 9 Uhr PT (Pacific Time) statt. Führungskräfte von Cohesity werden gemeinsam mit Bader Hamdan, Head of Technology Partnerships, Cloud Data Protection, Google Cloud, darüber diskutieren, wie Kunden die Flexibilität der Google Cloud für eine langfristige Datenspeicherung nutzen und gleichzeitig von den außergewöhnlichen Datenschutzfunktionen von Cohesity profitieren können.

Weitere Informationen:

Über Cohesity 

Cohesity lässt Ihre Daten für Sie arbeiten. Das Unternehmen konsolidiert sekundäre Speichersilos in einer hyperkonvergenten, webbasierten Datenplattform, die sowohl private als auch öffentliche Clouds integriert. Die Unternehmensstrategie startet mit der radikalen Optimierung von Backup und Datensicherung. Danach werden Datei- und Objekt-Services, Test/Dev-Instanzen und Analysefunktionen integriert, so dass ein globaler Datenspeicher entsteht. Zu dem rasch wachsenden Kundenstamm von Cohesity zählen zahlreiche Global 1000 Unternehmen und Behörden. Das Unternehmen wird weiterhin bei „Next Billion-Dollar Startups 2017“ (Forbes Magazine), „Startups: The 50 Industry Disruptors You Need to Know Now“ (LinkedIn) und „2017 Emerging Vendors in Storage“ (CRN) gerankt.

Mehr Informationen finden Sie auf unsere Website www.cohesity.com und unserem Blog https://cohesity.com/blog/. Folgen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/cohesity und LinkedIn https://www.linkedin.com/company/3750699/ und liken Sie uns auf Facebook https://www.facebook.com/cohesity/.

 

Medienkontakt
James Warnette
Head of EMEA Corporate Communications
Cohesity
T: +44 (0) 7766 800899
james.warnette@cohesity.com

Fink & Fuchs AG
0611-741310
cohesity@finkfuchs.de