Datensicherung und -wiederherstellung

Support Hero Banner

Was versteht man unter Datensicherung und -Wiederherstellung?

Unter Datensicherung und -Wiederherstellung versteht man die Duplizierung und Speicherung von Daten an einem sicheren Ort für den Fall eines Verlusts oder einer Beschädigung der Daten, sowie die anschließende Wiederherstellung der Daten am ursprünglichen Ort oder an einem sicheren alternativen Ort, damit die Daten erneut für den Betrieb genutzt werden können. Im Idealfall ist diese Datensicherungskopie, die oft als Snapshot bezeichnet wird, unveränderlich, d. h. sie kann nach ihrer Erstellung nicht mehr verändert werden und gewährleistet so einen Schutz vor Mutationen, beispielsweise durch Ransomware. Datensicherung und -Wiederherstellung ist auch eine Kategorie von onsite- und cloudbasierten Technologielösungen, die diesen Prozess automatisieren und unterstützen, und es Unternehmen ermöglichen, ihre Daten aus geschäftlichen Gründen und Compliance-Gründen zu schützen und aufzubewahren.

Welche Arten von Datensicherung gibt es?

Die Datensicherung wird oft in drei Kategorien eingeteilt:

  • Vollständige Datensicherung – Stellen Sie sich diesen Prozess so vor, als würden Sie alle auf einem Produktionssystem gespeicherten Daten in ein Datensicherungssystem bewegen, um sie dort sicher aufzubewahren. Man kann es mit einem Besuch einer Tankstelle zum Aufpumpen eines Ersatzreifens vergleichen. Die vollständige Datensicherung schützt alle Daten eines einzelnen Servers, einer Datenbank, einer virtuellen Maschine (VM) oder einer Datenquelle, die mit dem Netzwerk verbunden sind. Diese Art von Datensicherung kann je nach Umfang der zu speichernden Daten viele Stunden oder sogar Tage dauern. Je moderner eine Datenmanagement-Lösung ist, desto geringer ist die Anzahl der Datensicherungen, die durchgeführt werden müssen. Außerdem lässt sich die Datensicherung relativ schnell durchführen. 
  • Inkrementelle Datensicherung – Stellen Sie sich die inkrementelle Datensicherung so vor, als würden Sie bei jedem Besuch der Tankstelle vorsichtshalber etwas Luft in den Reifen pumpen, damit Sie immer bereit sind, den Reifen zu wechseln, wenn es sein muss. Bei einer inkrementellen Datensicherung werden nur neue Daten erfasst, die seit der letzten inkrementellen Datensicherung geändert wurden. Allerdings ist eine vollständige Datensicherung erforderlich, bevor eine inkrementelle Datensicherung als Teil einer Datensicherungslösung durchgeführt werden kann. Danach können die inkrementellen Datensicherungen als Teil der Datensicherungslösung automatisch und aufgrund der letzten inkrementellen Datensicherung durchgeführt werden. 
  • Differenzielle Datensicherung – Ebenso wie bei der inkrementellen Datensicherung wird auch bei der differenziellen Datensicherung regelmäßig etwas Luft in den Reifen gepumpt. Allerdings unterscheiden sich die Daten immer von der letzten vollständigen Datensicherung und nicht von der letzten inkrementellen Datensicherung. Stellen Sie sich diese Art der Datensicherung als das vor, was im Vergleich zum letzten Aufpumpen des Reifens anders ist. Vergessen Sie nicht, dass das nur dann geschehen kann, wenn vorher eine vollständige Datensicherung durchgeführt wurde. Unternehmen legen in der Regel Richtlinien zur Menge der Daten fest. Die Richtlinien bestimmen auch, wann inkrementelle und differenzielle Datensicherungen durchgeführt werden müssen.

Was ist der Unterschied zwischen Datensicherung und -Wiederherstellung?

Der wichtigste Unterschied zwischen der Datensicherung und -Wiederherstellung kann wie folgt erklärt werden: Der Datensicherungsprozess hat damit zu tun, wie Sie Ihre Produktionsdaten speichern, schützen und sicher aufbewahren, damit Sie später bei Bedarf auf die Daten zugreifen können.

Die Datenwiederherstellung ist der Prozess, bei dem die gesicherten Daten abgerufen und auf Ihrem Produktionssystemen wiederhergestellt werden, um Ausfallzeiten zu vermeiden.

Eine zuverlässige Datensicherung und schnelle Datenwiederherstellung sorgen für Geschäftskontinuität und Ausfallsicherheit.

Welche Arten von Datenwiederherstellung gibt es?

Die Menge an Daten, die Unternehmen erstellen, erfassen und speichern, ist in den letzten zehn Jahren sprunghaft angestiegen. Analytiker gehen davon aus, dass die Menge der neu generierten Daten jährlich um mehr als 50 % zunehmen wird.

Da Unternehmen und Benutzer ihre Daten an verschiedenen Orten speichern, sind neue Kategorien der Datenwiederherstellung entstanden. Dazu zählen beispielsweise:

  • Granulare Wiederherstellung von Dateien, Ordnern und Objekten, auch als Datenwiederherstellung auf Datei- oder Objektebene bekannt. Hier handelt es sich um einen Prozess, bei dem nur ein bestimmter Datensatz oder nur einige bestimmte Datensätze unter vielen Datenmengen schnell wiederhergestellt werden können.
  • Sofortige Datenwiederherstellung in großem Umfang – Dieser Prozess ermöglicht es den IT-Mitarbeitern, Dateien und Hunderte von virtuellen Maschinen (VMs) sofort und in großem Umfang wiederherzustellen und das zu jedem Zeitpunkt. Das spart Zeit und Ressourcen.
  • Wiederherstellung von Datenvolumen – Dieser Prozess ermöglicht es den IT-Mitarbeitern, eine unbegrenzte Anzahl von virtuellen Maschinen (VMs) gleichzeitig wiederherzustellen, wie z. B. VMs, die zu einer Anwendungsgruppe gehören.
  • Wiederherstellung von Virtual Machine Disk (VMDK) – Dieser Wiederherstellungsprozess stellt sicher, dass alle Daten und Anwendungen einer VM schnell wiederhergestellt werden können.
  • Bare-Machine-Recovery – Hier handelt es sich um den Prozess der Wiederherstellung eines vollständigen Betriebssystems (Software, Anwendungen und Daten) in einem einzigen Verfahren.
  • Instant Volume Mount (sofortige Bereitstellung von Datenvolumen) – Teams können Zeit sparen, indem sie eine Datensicherungslösung zur Wiederherstellung eines gesamten Datenvolumens in einer Windows-VM verwenden.
  • Sofortige Wiederherstellung von VMs – Mit diesem Prozess wird die Wiederherstellung einer großen Anzahl von VMs an einem beliebigen früheren Wiederherstellungspunkt durchgeführt, wobei die Datensicherungskopien vollständig hydratisiert und sofort verfügbar sind.

Was bedeutet Notfallwiederherstellung?

Für Unternehmen bedeutet eine Katastrophe der Eintritt eines katastrophalen Ereignisses, das sich negativ auf die Mitarbeiter und/oder die Daten des Unternehmens auswirkt. Dabei kann es sich um ein natürliches Ereignis handeln, z. B. ein Orkan, der ein Rechenzentrum zerstört. Eine Katastrophe kann aber auch von Menschen verursacht werden, z. B. ein Ransomware-Angriff.

Bei der Notfallwiederherstellung handelt es sich um einen Prozess, der von Ihrer IT-Organisation zur Wiederherstellung von Daten durchgeführt wird. Immer mehr Unternehmen legen eine komplette oder vollständige Datensicherung ganzer Umgebungen an – entweder vor Ort oder in der Public Cloud. Damit wird sichergestellt, dass alle Daten im Falle einer Katastrophe schnell bereitgestellt werden können.

Welche Arten von Datenquellen müssen in der Regel wiederhergestellt werden?

Alle von Ihrem Unternehmen geschützten Datenquellen müssen möglicherweise zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederhergestellt werden. Dazu zählen beispielsweise:

  • VMs (VMware, Microsoft, Nutanix)
  • physische Server (Windows, Linux)
  • Datenbanken (RDBMs) und verteilte Datenbanken (NoSQL, Hadoop, Mongo, Apache usw.)
  • Dateien (NAS)
  • Container (z. B. Kubernetes)
  • Anwendungen (Microsoft Exchange, SAP HANA)
  • SaaS-Anwendungen (Microsoft 365, Salesforce)
  • Primärspeicher
  • Mainframes

Warum benötigen Sie einen Plan für die Datensicherung und Notfallwiederherstellung?

Daten sind für Unternehmen aller Art und Größe unverzichtbar. Sie benötigen einen soliden Plan für die Datensicherung und die Notfallwiederherstellung, da dieser Plan den Verantwortlichen im Katastrophenfall sozusagen einen Fahrplan in die Hand gibt. Anhand dieses Plans wissen sie, wer was wann tut, um den Betrieb und alle betrieblichen Funktionen wiederherzustellen. Ihr Plan für die Notfallwiederherstellung muss sowohl Mitarbeiter als auch Prozesse und Verfahren beinhalten. Der Plan dient als Anleitung, die die Mitarbeiter befolgen, damit Ihr Unternehmen wieder betriebsbereit wird.

Eine solide Datensicherung und ein solider Notfallwiederherstellungsplan müssen dafür sorgen, dass Ihre Daten stets geschützt sind, d. h. während Sie die Daten zur Aufbewahrung aus den alltäglichen Produktionssystemen zu kurz- und langfristigen Datenspeicherplätzen bewegen. Mit dem besten Plan für die Datensicherung und Notfallwiederherstellung wird auch die Verfügbarkeit der Daten gewährleistet.

Stellen Sie sich vor, die zum Betrieb Ihres Unternehmens, Ihrer Abteilung oder Ihrer Agentur notwendigen Daten stünden einige Minuten lang nicht zur Verfügung, ganz zu schweigen von Stunden, Tagen oder Wochen. Kunden und Mitarbeiter wären unzufrieden. Im Falle von Ransomware könnte sogar Ihr gesamtes Unternehmen aufhören zu existieren. Effektive Datensicherung und -Wiederherstellung von wichtigen Daten verhindern solche Szenarien.

Ist die Datendeduplizierung bei Datensicherungen wichtig?

Ja, die Datendeduplizierung ist bei Datensicherungen äußerst wichtig. Hier ist der Grund dafür: Die Datenmenge wächst exponentiell. Die Unternehmen speichern zum Zwecke von Marketing, Compliance usw. mehr Daten als je zuvor. Aus diesem Grund müssen IT-Teams bestimmte Methoden einsetzen, die ihren Unternehmen dabei helfen, den Speicherplatzbedarf zu reduzieren und die Kosten zu senken.

Eine fortschrittliche Datenreduzierung durch Deduplizierung ermöglicht es, mehr Daten auf demselben Hardwareplatz unterzubringen, was zu Kosteneinsparungen führt.

Die leistungsstärkste und flexibelste Architektur für die globale Deduplizierung ist eine Technologie zur Datendeduplizierung für variable Blocklängen, die sich über einen ganzen Cluster und verschiedene Datenquellen hinweg und nicht nur über einen einzelnen Knoten erstreckt, was zu erheblichen Einsparungen beim gesamten Speicherplatz führt.

Bei der Datendeduplizierung für variable Blocklängen ist die Größe nicht festgelegt. Stattdessen unterteilt der Algorithmus die Daten auf der Grundlage der Datenmerkmale in unterschiedlich große Datenblöcke. Die Datenblöcke werden in einer datenabhängigen Art und Weise verkleinert, was zu Datenblöcken mit verschiedenen Größen führt und eine größere Datenreduzierung bewirkt als die Deduplizierung mit fester Größe. Der Effizienzvorteil der Deduplizierung mit variabler Länge nimmt mit der Zeit zu, da zusätzliche Daten gespeichert werden.

Die integrierte Datenkomprimierung macht das Ganze noch effizienter. Die Datenkomprimierung funktioniert gut bei einer einzelnen Datei, aber bei mehreren Dateien ist eine Datenkomprimierung auf Makroebene erforderlich. Warum? Wenn zwei identische Kopien einer Datei gespeichert werden, kann die Datenkomprimierung von Dateien einzeln erfolgen, während die Deduplizierung die Speicherung von Daten für die zweite Kopie vollständig überflüssig macht. Durch die Datenkomprimierung der deduplizierten Daten wird die Datengröße weiter reduziert.

Das funktioniert, indem man nach kleinen Bytemustern sucht, die die deduplizierten Datenblöcke gemein haben. Je nach Art der Daten, die erfasst werden, ist die Datenkomprimierung für verschlüsselte oder zufällige Daten nicht von Vorteil. Bei normalen Protokolldateien kann sie eine 5- bis 10-fache Komprimierung bewirken. Die Deduplizierungsquoten für VMs, Datenbanken und Dateifreigaben liegen alle in diesem Bereich.

Warum sind Datensicherung und -Wiederherstellung wichtig?

Daten treiben Ihr Unternehmen voran und sorgen für Ihren Wettbewerbsvorteil. Deshalb sind Datensicherung und -Wiederherstellung wichtig. Mit einer soliden Strategie für die Datensicherung und -Wiederherstellung und der passenden technischen Lösung kann Ihr Unternehmen Folgendes erreichen:

  • Datenverluste verhindern – Die Folgen von verlorenen oder kompromittierten Daten sind teuer und bringen Probleme mit sich. Unternehmen können finanziell leiden und das Vertrauen ihrer Kunden und den Ruf ihrer Marke verlieren. Die wichtigste Aufgabe der Datensicherung und -Wiederherstellung besteht darin, im Falle eines Verlusts oder einer Beschädigung von Datensätzen die wichtigen Daten zu erhalten.
  • Den Betrieb aufrechterhalten – Im Falle einer Naturkatastrophe oder einer von Menschen verursachten Katastrophe, einschließlich eines Ransomware-Angriffs, bleiben Unternehmen betriebsfähig.
  • Eine gute Kundenerfahrung gewährleisten – Verlorengegangene Kundendateien führen oft zu geschäftlichen Herausforderungen wie Unzufriedenheit der Kunden und weniger Umsatz sowie zur Nichteinhaltung von Vorschriften. Im Vergleich dazu führen umfangreiche, stets verfügbare Kundendaten zu einer größeren Kundentreue und folglich zu höheren Gewinnen.
  • Die Produktivität der Mitarbeiter aufrechterhalten – Eine effektive Datensicherung und -Wiederherstellung verhindert, dass Mitarbeiter ihre Zeit damit verschwenden, Berichte neu zu schreiben, Daten neu einzugeben oder Tabellenkalkulationen neu zu berechnen, wenn Daten und Dateien verloren gehen.
  • Historische Datensätze aufbewahren – Mithilfe der Datensicherung können Unternehmen Archive für ihre Betriebe erstellen. In einigen Fällen kann dies gemäß brancheneigenen oder gesetzlichen Vorschriften erforderlich sein.
  • Die Wirtschaftsprüfer zufriedenstellen – Die Gesetze unterscheiden sich von einem Rechtsbereich zum anderen. Allerdings ist es für den Geschäftsbetrieb entscheidend, wichtige Buchführungs- und Finanzdaten sichern und bei Bedarf wiederherstellen zu können, um diese Daten für steuerliche Zwecke und für Wirtschaftsprüfungen leicht zugänglich zu machen.
  • Die Ruhe bewahren können – Schlimme Vorfälle wie Cyberangriffe oder Systemausfälle können sich in allen Unternehmen ereignen, auch wenn diese sehr gut geleitet werden. Auch Wetterereignisse, wie z. B. ein Orkan, können den Geschäftsbetrieb lahmlegen. Eine solide Strategie für die Datensicherung und -Wiederherstellung, die von der richtigen Technologielösung unterstützt wird, bedeutet, dass Ihr Unternehmen auch unter den schwierigsten Umständen widerstandsfähig sein kann.

Was ist der Unterschied zwischen moderner, umfassender Datensicherung und -Wiederherstellung und herkömmlicher Datensicherung und -Wiederherstellung?

Moderne umfassende Datensicherung und -Wiederherstellung Herkömmliche Datensicherung und -Wiederherstellung
Niedrige (oder keine) Kapitalkosten. Moderne Datensicherungslösungen bestehen in der Regel aus einer einzigen Plattform, die nur wenig oder gar keine Infrastruktur vor Ort benötigt, wodurch die Kosten für die Datensicherung und -Wiederherstellung niedrig bleiben. Hohe Kapitalkosten. Oft muss die IT mehrere teure Infrastrukturprodukte für die Datensicherung zusammenschustern, was die Kosten in die Höhe treibt.
Schnelle und genaue Datensicherung. Moderne Datensicherung beseitigt Datensilos und automatisiert Arbeitsabläufe. Die Datensicherung wird im Vergleich zu herkömmlichen Ansätzen schneller und genauer. Langsame, fehleranfällige Datensicherungen. Die herkömmliche Datensicherung trägt zu einer Massendatenfragmentierung mit isolierten Daten bei, die manuelle Arbeitsabläufe erfordern und im Vergleich zu modernen Ansätzen zu mehr Fehlern bei der Datensicherung führen.
Richtlinien erstellen und vergessen. Sobald die Richtlinien von den IT-Mitarbeitern erstellt und genehmigt wurden, werden sie einfach und automatisch zu den Datenquellen hinzugefügt. Das geschieht dann, wenn Server mit dem Netzwerk verbunden werden. Richtlinien mühsam festlegen. IT-Mitarbeiter müssen für jede Datenquelle, die dem Netzwerk hinzugefügt wird, eine eigene Richtlinie erstellen und verwalten. Wenn ein Server ohne Benachrichtigung der IT hinzugefügt wird, dann riskiert das Unternehmen, dass die Daten nicht gesichert werden.
Sofortige und vorhersehbare Datenwiederherstellung. Moderne Datensicherung minimiert den Datenverlust und bietet eine vorhersehbare Sicherheit bei der Datenwiederherstellung in großem Umfang und das zu jedem Zeitpunkt. Unvorhersehbare Datenwiederherstellung. Herkömmliche Datensicherungen können langsam und fehleranfällig sein und gehen oft zu Lasten der Produktionszeit.
Den Geschäftswert durch vollständige Datentransparenz erschließen. Da es keine Datensilos mehr gibt und alle Datensicherungen auf einer Plattform durchgeführt werden, kann die IT alle Unternehmensdaten und -anwendungen einsehen und daraus Erkenntnisse gewinnen. Kein Zugang zu Geschäftseinblicken bei dunklen und versteckten Daten. Da Datensicherungen mit vielen Produkten durchgeführt werden und Daten leicht verloren gehen können, ist die IT mit dunklen Daten konfrontiert, die man nicht nutzen kann, um Geschäftseinblicke zu gewinnen.
Ransomware-Schutz. Moderne Datensicherungen verfügen über unveränderbare Snapshots und haben einen minimalen Platzbedarf im Rechenzentrum, was die Angriffsflächen verringert. Ransomware-Schutz. Herkömmliche Datensicherungen enthalten keine unveränderbaren Snapshots und beanspruchen viel Speicherplatz im Rechenzentrum, was die Angriffsflächen vergrößert.

Der moderne Ansatz für Datensicherung und -Wiederherstellung von Cohesity

Die größte Herausforderung bei der Einführung einer unternehmensweiten Strategie für die Datensicherung und -Wiederherstellung besteht darin, dass die Daten in der Regel an verschiedenen Orten gespeichert werden, wie z. B. in lokalen Systemen, in der Cloud und am Netzwerkrand. Massendatenfragmentierung aufgrund von isolierter Hardware und Software und unvollständiger Transparenz der Unternehmensdaten. Das bedeutet Folgendes: Die Zeit, die man für geschäftliche Innovationen verwenden sollte, wird mit dem Management und Wartung unzusammenhängender Einzellösungen verschwendet.

Cohesity bietet eine Lösung für die Datensicherung und -Wiederherstellung, die mehrere Einzelprodukte zusammenführt und Daten sichert, unabhängig davon, ob diese Daten vor Ort, am Netzwerkrand oder in der Public Cloud auf einer einzigen Multi-Cloud-Datenplattform aufbewahrt werden. Cohesity vereinfacht komplizierte Geschäftsvorgänge für Unternehmen. Cohesity stellt die Geschäftskontinuität sicher, minimiert Datenverluste und reduziert die Gesamtbetriebskosten (TCO).

Das Geschäft von Cohesity ist das Datengeschäft und das Unternehmen wird im Gartner Magic Quadrant Data Center Backup and Recovery Solutions geführt. Cohesity vereinfacht das Datenmanagement extrem. Die Lösung erleichtert es, Daten zu sichern, zu verwalten und aus ihnen Wert zu schöpfen.

Unternehmen, die sich für Cohesity entscheiden, profitieren in folgender Weise:

  • Vereinfachtes, zentrales Management in kundenverwalteten und Cohesity-verwalteten Backup as a Service-Umgebungen (BaaS)
  • Eine Plattform zum Schutz der meisten herkömmlichen und modernen, cloudnativen Datenquellen
  • Schnelle Datenwiederherstellung und weniger Betriebsausfallzeiten nach Ransomware-Angriffen mit sofortiger Massendatenwiederherstellung und granularen Suchfunktionen
  • Eine einzige Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ihre gesicherten Daten besser zu nutzen und gleichzeitig ihren Speicherplatzbedarf zu verringern, um die Sicherheit zu erhöhen.
„Wir haben Microsoft 365 SharePoint für unsere Intranet-Plattform der nächsten Generation eingeführt und mehr Vertrauen in schnelle Datenwiederherstellungen, weil wir es mit Cohesity vervollständigen.“

Carl Holzhauer, Infrastrukturmanager, Shumaker, Loop & Kendrick LLP

Shumaker, Loop & Kendrick Logo

Das könnte Sie auch interessieren

Symbol für Datensicherung und -wiederherstellung
Datensicherung und -wiederherstellung

Eliminieren Sie Datensilos und machen Sie auf einer einzigen webbasierten Plattform mehr aus Ihren Daten.

Mehr dazu
How to Defend and Rapidly Respond to Ransomware Attacks
Webinar

So können Sie sich vor Ransomware-Angriffen schützen und schnell darauf reagieren

Mehr dazu
Schwachstellenmanagement-Symbol
Vorhersehbare Wiederherstellung

Durch das Scannen von Ihren Back-up-Snapshots können Sie blinde Flecken erkennen, Schwachstellen verwalten und die Wiederherstellbarkeit gewährleisten.

Mehr dazu
state-data-marketing-report-og
Forschungsbericht

Statusbericht über das Datenmanagement

Mehr dazu
Forrester Logo
Analystenbericht

Forrester-Studie: The Total Economic Impact™ von Cohesity

Mehr dazu
X
Icon ionic ios-globe

Sie sehen gleich englische Inhalte. Möchten Sie fortfahren?

Zeigen Sie diese Warnung nicht mehr an