Hyatt

Hyatt vereinfacht und modernisiert Backup und Recovery weltweit mit Cohesity

Cohesity DataPlatform reduziert Infrastruktur-Kosten und Speicherbedarf bei höherer Effizienz

San Jose, Kalifornien – 03. Juni 2019 – Hyatt Hotels Corp. (NYSE: H), eine der weltweit führenden Hotelketten, hat in seinen drei Rechenzentren Backup und Recovery auf Basis der Cohesity DataPlatform vereinfacht und modernisiert. Die flexible und skalierbare Lösung unterstützt neben schneller Sicherung und Wiederherstellung der Daten auch deren Langzeitarchivierung sowie Test und Entwicklung.

Die komplexe IT-Infrastruktur von Hyatt umfasst Rechenzentren in Chicago, Phoenix und Frankfurt am Main. Die geschäftskritischen Anwendungen laufen auf IBM-Systemen, wobei die Umgebung zu 70 Prozent virtuell ist. Für das IT-Team von Hyatt erwies sich die Sicherung virtueller Server als umständlich, da sie mehrere Schritte, einen Neustart und damit unnötige Ausfallzeiten produzierte. Backups und Wiederherstellungen dauerten einige Tage und die Kosten für die Speicherung der Oracle-Finanzsysteme in der Public Cloud waren exorbitant. Zudem erforderten Test und Entwicklung ein zeitaufwändiges Verlagern von Bändern und die Datenübertragung per FTP.

Hyatt erkannte die Dringlichkeit und den Nutzen einer Ablösung seiner bestehenden Infrastruktur durch eine moderne Lösung und bewertete Cohesity im Vergleich zu einer Vielzahl von Wettbewerbern. Cohesity stach dabei deutlich heraus und Hyatt installierte dessen Software und zertifizierte Anwendungen mit einer Kapazität von rund 350 TB in seinen drei Rechenzentren.

„Cohesity war die gebündelte Lösung, die wir bei Hyatt zur Vereinfachung und Modernisierung unserer Backup- und Recovery-Umgebung benötigten“, sagt Ted Stevens, Senior Storage and Virtualization Engineer, Hyatt Hotels. „Wir konnten die Kosten schon allein durch Deduplizierung senken. Die native Integration von Cohesity in Anwendungen von Drittanbietern und die nahtlose Integration mit VMware bieten uns zudem eine höhere Effizienz und tiefere Einblicke in unsere gesamte Umgebung.“

Mit Cohesity kann Hyatt nun in wenigen Minuten vollständige Backups durchführen und Daten wiederherstellen. Dank der patentierten Snapshot-Technologie von Cohesity erfolgen Recovery und Klonen von virtuellen Maschinen (VMs) zudem schneller und einfacher. Darüber hinaus konnte Hyatt seine Oracle-Finanzsysteme von der Public Cloud in die lokale Infrastruktur verlagern, wodurch die Speicherkosten erheblich reduziert sowie kostenfreie Klone für Test- und Entwicklungszwecke bereitgestellt werden.

Dank Cohesity realisierte Hyatt folgende Ergebnisse:

  • Einfaches, schnelles Backup und Recovery
  • Reduzierung des Speicherbedarfs um 400 TB, dadurch Einsparungen von mehr als 400.000 US-Dollar
  • Vereinfachte Langzeitarchivierung durch native Integration mit Microsoft Azure
  • 40 Prozent weniger Bedarf an Raw Storage
  • Schnelleres, effizienteres Testen und Entwickeln mit kostenfreien Klonen von Backup-Daten

Mehr dazu erfahren Sie im Anwenderbericht auf der Website von Cohesity.

Über Cohesity 

Cohesity lässt Ihre Daten für Sie arbeiten. Das Unternehmen konsolidiert sekundäre Speichersilos in einer hyperkonvergenten, webbasierten Datenplattform, die sowohl private als auch öffentliche Clouds integriert. Die Unternehmensstrategie startet mit der radikalen Optimierung von Backup und Datensicherung. Danach werden Datei- und Objekt-Services, Test/Dev-Instanzen und Analysefunktionen integriert, so dass ein globaler Datenspeicher entsteht. Zu dem rasch wachsenden Kundenstamm von Cohesity zählen zahlreiche Global 1000 Unternehmen und Behörden. Das Unternehmen wird weiterhin bei „Next Billion-Dollar Startups 2017“ (Forbes Magazine), „Startups: The 50 Industry Disruptors You Need to Know Now“ (LinkedIn) und „2017 Emerging Vendors in Storage“ (CRN) gerankt.

Mehr Informationen finden Sie auf unsere Website www.cohesity.com und unserem Blog https://cohesity.com/blog/. Folgen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/cohesity und LinkedIn https://www.linkedin.com/company/3750699/ und liken Sie uns auf Facebook https://www.facebook.com/cohesity/.

Medienkontakt

James Warnette
Head of EMEA Corporate Communications
Cohesity
T: +44 (0) 7766 800899
james.warnette@cohesity.com

 

Fink & Fuchs AG

Patrick Rothwell
0611-7413116
cohesity@finkfuchs.de