San Jose, Kalifornien – 22. September 2021Cohesity hat Rekord-Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2021 bekannt gegeben, das am 31. Juli 2021 endete. Aufgrund der starken Nachfrage nach seiner Datenmanagement-Technologie der nächsten Generation verzeichnete Cohesity einen enormen Kundenanstieg bei Fortune-500-Unternehmen. Zudem zeigen die Ergebnisse den Erfolg des abonnementbasierten Softwaremodells.

Cohesitys zukunftsweisender Ansatz für das Datenmanagement bietet Einfachheit, Skalierbarkeit, Schutz vor Ransomware auf Basis von Zero Trust sowie KI-gestützte Erkenntnisse, um Mehrwert aus Daten zu ziehen. „Unsere Rekord-Ergebnisse belegen den enormen Wert unserer Datenmanagement-Plattform für unsere Kunden“, sagt Mohit Aron, CEO und Gründer von Cohesity. „Immer mehr Unternehmen vertrauen Cohesity bei der Verwaltung ihrer Daten in einer Welt, in der die Zahl der Ransomware-Angriffe steigt, Hybrid-Cloud der Normalfall ist und die Notwendigkeit, aus Daten Wert zu schöpfen, noch nie so groß war.“

Die wichtigsten Ergebnisse

  • Starkes Abonnementgeschäft: Der Jahresumsatz von Cohesity übertraf 300 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen erzielte außerdem einen Anstieg des jährlichen wiederkehrenden Umsatzes (ARR) um mehr als 70 % (31. Juli 2021 zu 31. Juli 2020).
  • Hohe Nettoexpansionsrate: Die Nettoexpansionsrate – oder die Expansionsrate abzüglich der Abwanderung von Bestandskunden im letzten Jahr – liegt zum 31. Juli 2021 weiterhin bei über 130 %, ein Maßstab für führende Abonnement-/SaaS-Unternehmen. Das bedeutet, dass die jährlich wiederkehrenden Umsätze von Cohesitys Bestandskunden in den letzten 12 Monaten um mehr als 30 % gestiegen sind.
  • Schnelles Kundenwachstum weltweit: Die Zahl der Kunden von Cohesity ist im Jahresvergleich (31. Juli 2021 zu 31. Juli 2020) um 40 % gestiegen, insbesondere in den Regionen Amerika, EMEA und Asien-Pazifik. Cohesity hat jetzt etwa 2.600 Kunden.
  • Große Akzeptanz bei den Fortune 500: Zum Ende des vierten Quartals nutzen fast 25 % der Fortune-500-Unternehmen Cohesity, ein Anstieg von mehr als 35 % gegenüber dem Vorjahr (31. Juli 2021 zu 31. Juli 2020). Zu den Kunden von Cohesity gehören vier der Top 10 Fortune-Unternehmen sowie drei der zehn größten US-Banken* und drei er fünf größten US-Krankenversicherer**.

„Cohesity bietet einen zukunftsweisenden Ansatz für das Datenmanagement, indem es Daten und Anwendungen auf einer einzigen Plattform namens Helios konsolidiert, die für eine einfache Verwaltung über eine einzige Benutzeroberfläche konzipiert ist“, erklärt Phil Goodwin, Research Vice President bei IDC. „Cohesity möchte eine konsolidierte Datenmanagement-Plattform für das gesamte Unternehmen bereitstellen, einschließlich Rechenzentren, Cloud und Edge. Dies könnte viele Vorteile für die Beseitigung von Datensilos bieten, verglichen mit dem Aufwand für die Verwaltung zahlreicher umgebungsspezifischer Tools.“

Erweiterter Vorstand

In den vergangenen 12 Monaten hat Cohesity seinen Vorstand und sein Berater-Team um Kimberly Hammonds, Robin Matlock und Bask Iyer erweitert.

  • Kimberly Hammonds, seit kurzem Vorstandsmitglied von Cohesity, war zuletzt Group Chief Operating Officer der Deutschen Bank AG. Dort war sie die dritte Frau in der 150-jährigen Geschichte des Unternehmens, die dem Vorstand angehörte. Sie war auch als Group Chief Information Officer der Boeing Company tätig und berät mehrere private Technologieunternehmen, darunter Zoom, UiPath, Tenable und Box.
  • Robin Matlock trat dem Vorstand von Cohesity im Januar bei. Sie war zuvor Chief Marketing Officer bei VMware. Während ihrer elfjährigen Tätigkeit bei diesem Unternehmen gestaltete sie die Geschäfts- und Markteinführungsstrategie mit und spielte eine Schlüsselrolle bei der Umsatzsteigerung von 2 Milliarden auf 11 Milliarden US-Dollar. Davor hatte sie leitende Marketingpositionen bei Imperva und McAfee inne.
  • Bask Iyer ist Berater bei Cohesity. Er war Chief Information and Digital Transformation Officer bei VMware und verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Durchführung und Förderung von Veränderungen bei Fortune-100-Fertigungs- und High-Tech-Unternehmen. Dazu zählen auch SaaS-Transformationen.

Entwicklungen und Auszeichnungen

Im Geschäftsjahr 2021 setzte Cohesity seine rasante Innovationstätigkeit fort. Das Unternehmen half seinen Kunden bei der Abwehr von Ransomware und erreichte in wichtigen Studien eine führende Position. Der Erfolg von Cohesity in vielen dieser Bereiche basiert auf der Datenmanagement-Plattform der nächsten Generation. Sie gewährleistet, dass Daten verfügbar, sichtbar, Compliance-konform, beweglich, für Drittanbieteranwendungen zugänglich, geschützt und leicht wiederherstellbar sind. Das ist entscheidend angesichts steigender Cybergefahren.

*Basierend auf Daten von Federal Reserve Statistical Release
**Basierend auf Daten von Statistica

Über Cohesity

Cohesity vereinfacht das Datenmanagement extrem. Die Lösung erleichtert es, Daten zu sichern, zu verwalten und aus ihnen Wert zu schöpfen – über Rechenzentrum, Edge und Cloud hinweg. Wir bieten eine vollständige Suite von Services, die auf einer Multi-Cloud-Datenplattform konsolidiert sind: Datensicherung und Wiederherstellung, Notfallwiederherstellung, Datei- und Objektdienste, Entwicklung/Test sowie Daten-Compliance, Sicherheit und Analysen. Das reduziert die Komplexität und vermeidet die Fragmentierung der Massendaten. Cohesity kann als Service, als selbst verwaltete Lösung sowie über Cohesity-Partner bereitgestellt werden.

Medienkontakt
Cohesity

James Warnette
Head of EMEA Corporate Communications
+44 (0) 7766 800899
james.warnette@cohesity.com

Fink & Fuchs AG

Fink & Fuchs AG
Stefan Weigl
0611-7413178
cohesity@finkfuchs.de

Icon ionic ios-globe

Sie sehen gleich englische Inhalte. Möchten Sie fortfahren?

Zeigen Sie diese Warnung nicht mehr an